Hebammengemeinschaft in Altdorf
Hebammengemeinschaft in Altdorf

SCHWANGERSCHAFT

Anmeldung Hebamme Melanie Fuchs:

-Persönliches e-mail-Kontaktformular unter: www.hebamme-altdorf.de

-Praxistelefon/ AB

-Persönliche Mobilfunknummer: 004916096841832

 

Anmeldung Hebamme Lisa Brockmann:

- Persönliches Email-Kontaktformular unter: https://www.hebamme-lisabrockmann.de

- Praxistelefon/ AB

- Persönliche Mobilfunknummer: 004917630662157

 

Anmeldung Hebamme Nora Schumacher:

-Persönliches e-Mail-Kontaktformular unter: www.hebamme-nora-schumacher.de

- Persönliche Mobilfunknummer: 00491704326867

 

Vorsorgeuntersuchungen

 

Als Hebammen ist es uns erlaubt bei einer unauffälligen Schwangerschaft Mutterschaftsvorsorgen zu leisten. Die Kriterien unterscheiden sich nicht von denen beim Gynäkologen, die Ultraschalluntersuchungen sind jedoch eine rein ärztliche Leistung. Ultraschalluntersuchungen sind deswegen bei uns nicht möglich. Sie können auf Wunsch z.B. bis zur Geburt eine kombinierte Hebammen- und Gynäkologenvorsorge im Wechsel in Anspruch nehmen. Auch am Samstag sind wir nach Vereinbarung für Sie da.

Wir nehmen uns Zeit für eine ausführliche Beratung und besprechen alle Fragen rund um die Schwangerschaft, die anstehende Geburt oder das Wochenbett.

Hilfe bei Beschwerden/ Beratung

 

Welches Anliegen Sie in der Schwangerschaft auch haben, wir beraten Sie gerne. Zusätzlich zu den Vorsorgeuntersuchungen können Sie bei Beratungsbedarf ( für Informationen/ Beratungsgespräche, Ernährungsberatung, bei körperlichen Beschwerden...) eine Hebamme kontaktieren. Diese Leistung wird ebenfalls von den Krankenkassen übernommen.

Wir können zusätzlich durch verschiedene Bereiche der Alternativmedizin bei den typischen Schwangerschaftsbeschwerden zusätzlich zur "Schulmedizin" Linderung und Abhilfe schaffen, wie z.B. durch Akupunktur, Tapen, Dorn-Therapie, Fußreflexzonen-Massage, Bachblütentherapie... Diese Leistungen sind teilweise zuzahlungspflichtig, da sie keine Kassenleistung darstellen.

Akupunktur (Keine Kassenleistung)

Lisa Brockmann, Nora Schumacher

 

Während der langjährigen Ausbildung können kontinuierlich fortgebildete Hebammen mittels Akupunktur Beschwerden lindern und auch beseitigen . Die Abstände zwischen den Sitzungen werden je nach Beschwerdebild und akuter Problematik individuell vereinbart. Die Akupuntur verursacht keine Schmerzen, im Idealfall nehmen sie die gesetzte Nadel kaum wahr.

 

Anwendungsgebiete (Auszug):

- Schwangerschaftsübelkeit/ -erbrechen

- Rückenbeschwerden  

- Wassereinlagerungen

- Schlafstörungen

- Taubheitsgefühl bzw. Gefühlsirritationen in den Händen/ Fingerspitzen

- Milchstau/ Brustentzündung

- Schwächegefühl/ Erschöpfungszustände

- Immunschwäche z.B. bei Erkältungszeichen, Harnwegsbeschwerden etc.

- Verdauungsstörungen

- Geburtsvorbereitende Akupunktur ( ab 36+0 Schwangerschaftswochen)

Tapen (Keine Kassenleistung)

Nora Schumacher, Melanie Fuchs

 

Mittels Kinesiologie Taping wenden wir nach der Ausbildung zum K-Tapingtherapeuten (2012) die mit hautfreundlichem Acrylkleber behafteten Tapes zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden an. Durch unterschiedliche Techniken an den entsprechenenden Stellen kommt es zur Linderung der Beschwerden. Die Tapes halten je nach Hautbeschaffenheit, Beanspruchung und Größe bis zu 7 Tage.

 

Anwendungsgebiete (Auszug):

- Wassereinlagerungen

- Rücken-/ HWS-/ Kreuzbeinbeschwerden

- Dehnungsbeschwerden in den letzten Schwangerschaftswochen

- Verdauungsstörungen

- Schmerzen/ Schwierigkeiten beim Wasserlassen

Bachblütentherapie

Melanie Fuchs, Lisa Brockmann

 

Diese Therapie geht auf den Englischen Arzt und Forscher Edward Bach zurück. Er entdeckte ein natürliches System zur Selbstheilung und -entfaltung. Mittels Blütenessenzen auf homöopathischer Basis ist es eine naturheilkundliche Therapie, die nebenwirkungsfrei ist. In jeder Phase der Schwangerschaft, Geburt als auch im Wochenbett findet diese Therapie Anwendung.

Sie dient der Harmonisierung negativer Gemütszustände wie Angst, Unsicherheit, Streß, Erschöpfung und Ungeduld.

Die Essenzen werden persönlich ausgewählt und helfen, die seelische Gesundheit zu unterstützen. Davon profitiert dann ebenso der Körper.

 

 

Dorn-Therapie

Melanie Fuchs

 

Durch die Dorn-Therapie (begründet durch den Allgäuer Dieter Dorn) werden Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens korrigiert. Sie ist inzwischen weit verbreitet und findet auch unter Physiotherapeuten und Heilpraktikern Zuspruch. Sowohl der sanfte Druck der Therapeutin, als auch eine unterstützende Mitbewegung von Armen und Beinen der Schwangeren lindern ganzheitlich die bestehenden Beschwerden mit einfachsten Mitteln, wie z.B. bei:

 

- Beckenschiefstand

- Beschwerden im Lendenwirbelsäulenbereich
- HWS-Syndrom
- blockierte Wirbel
- Unspezifische Rückenschmerzen
- muskuläre Verspannungen
- Skoliose

Auch Beschwerdebilder wie Migräne können ihren Ursprung darin haben und durch eine solche Therapie gelindert werden.

Erreichbarkeiten:

Telefonsprechzeiten der Praxisgemeinschaft:

Keine festen Sprechzeiten!

Der Anrufbeantworter wird mehrmals pro Woche abgehört. Für erste, neue Anfragen und Kursanmeldungen für die Hebammen nutzen Sie bitte die jeweiligen persönlichen email-Kontaktformulare der gewünschten Hebamme oder melden sich allgemein über das Praxisgemeinschafts-Telefon/ AB:

09187 - 90 92 640

 

Erreichbarkeit Hebammen +

Mobilnummern:

Mo.-Do.: 09:00-16:00 Uhr

Fr.: 09:00-12:00 Uhr

 

Lisa Brockmann:

0176 - 3066 2157 

 

Melanie Fuchs:

0160 - 9684 1832

 

Nora Schumacher:

0170 - 4326 867 

Aktion gegen Hebammenmangel:

Deutscher Hebammenverband:

"Auch Sie haben keine Hebamme gefunden? Dann melden Sie Ihren persönlichen Hebammenmangel auf unserer Landkarte der Unterversorgung! So helfen Sie uns dabei, erstmals Zahlen zum Hebammenmangel in Deutschland zu erfassen und zu zeigen, dass dringend gehandelt werden muss."

(https://www.unsere-hebammen.de/mitmachen/unterversorgung-melden/)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hebammengemeinschaft Altdorf